Über Wolfgang Appenzeller

In einem von Männlichkeitsnormen geprägten Arbeitsumfeld sensibilisiert Wolfgang Appenzeller über die Lebensrealität von LGBT*IQ insbesondere in den eigenen Reihen, macht sein Fachwissen in der polizeilichen Praxis nutzbar und baut Brücken im historisch gewachsenen Spannungsfeld zwischen Polizei und LGBT*IQ-Community. Sichtbarkeit ist für ihn das zentrale Element im Hinblick auf die Akzeptanz von LGBT*IQ innerhalb und außerhalb der Polizei.

Hasskriminalität soll auch durch Bundespolizei erfasst werden

Die Polizeien von Bund und Ländern sollen Hasskriminalität aufgrund des Geschlechts und gegen queere Menschen separat erfassen. So steht es im Koalitionsvertrag 2021-2025 zwischen der Sozialdemokratischen  Partei  Deutschlands (SPD), BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN und den Freien Demokraten (FDP)

Von |2021-11-30T18:20:43+01:0025. November 2021|Kriminalität, Polizei|0 Kommentare
Nach oben